Bildung – Leben – Perspektive
 
head_internat privatschule grovesmuehle_schuelerhead_internat privatschule grovesmuehle_sommerfest luftballonshead_grovesmuehle Schülerfirma
   
Sie sind hier: Home

Neues aus Internat und Schule Landschulheim Grovesmühle

 

Hier finden Sie die aktuellen Informationen aus unserem Internat und der Schule - unserer Grovesmühle!

Damit möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in die Vielfältigkeit unseres Schul- und Internatlebens geben.

 

 

Neuigkeit erstellen
Lesung Janine Wilk

 

 

Große Aufregung in der Aula der Grovesmühle. Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6 warten alle gespannt auf den Besuch von Kinderbuchautorin Janine Wilk. Sie hielt eine Lesung in der Grovesmühle.

Im Deutschunterricht wurde das Buch "Lilith Parker - Insel der Schatten" von den Schülern und Schülerinnen behandelt. Dabei entstanden viele kreative Arbeiten, welche in einer kleinen Ausstellung der Autorin mit Begeisterung präsentiert wurden. Janine Wilk nahm sich viel Zeit die Arbeiten zu betrachten und den Erläuterungen der Schüler zu lauschen. Nach einer kleinen Pause ging es mit einem Film zum Thema Hexenverfolgung, welcher zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten gedreht wurde, sowie zwei szenischen Theaterdarstellungen weiter. Mit viel Mühe und Aufwand inszenierten die Schülerinnen und Schüler zwei Buchszenen und stellten dabei ihr schauspielerisches Talent unter Beweis. Janine Wilk zeigte sich schwer beeindruckt von den geleisteten Arbeiten der Schüler. Für sie sei es eine große Ehre, dass ihre Bücher zur Kreativität anregen, so die Autorin.

 

Nach einer 15-minütigen Lesung veranstaltete sie ein kleines Gewinnspiel. Dabei mussten die Kinder ein Rätsel lösen. Unter allen richtigen Lösungsantworten wurde der Gewinner, per Los, gezogen. Er freute sich über das neuste Werk der Kinderbuchautorin "Seelenlos-Fluch der Rauhnächte" (Herbst 2016). Anschließend folgte eine weitere Szene aus dem ersten Band der Lilith Parker Reihe. Zum Abschluss blieb noch Zeit für Fragen der Schüler und eine kleine Autogrammstunde. Zahlreiche Bücher wurden signiert bis alle ihre Widmung, als Erinnerung an diesen tollen Tag, erhielten.

 

Die Idee zu Lilith Parker entstand aus ihrer Begeisterung für Halloween. Sie sei nach eigener Aussage immer ein großer Fan der Idee hinter Halloween gewesen und die Vorstellung, dass es einen Ort gibt, wo immer Halloween ist, fand sie sehr fazinierend. Nach fünf Lilith Parker Bänden sei ihre Begeisterung aber ein wenig schwächer geworden. Einen sechsten Band der Reihe wird es nicht geben, aber eine Verfilmung sei möglich.

 

Janine Wilk verbindet ihren Besuch an der Grovesmühle mit einer Recherchereise für ihr nächstes Buch, welches rund um den Brocken spielen wird.  

 
Verabschiedung Küchenfeen

 

Landschulheim Grovesmühle_Schule_Verabschiedung Küchenfeen_4Landschulheim Grovesmühle_Schule_Verabschiedung Küchenfeen_2Landschulheim Grovesmühle_Schule_Verabschiedung Küchenfeen_3Landschulheim Grovesmühle_Schule_Verabschiedung Küchenfeen_5Landschulheim Grovesmühle_Schule_Verabschiedung Küchenfeen_1

Mit einer kleinen Feier wurden heute zwei unserer Küchenfeen in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Die beiden gehörten zu Mitarbeitern der ersten Stunde. Zusammen verbrachten die Frauen über 37 Jahre, mehr als 8.000 Tage und über 64.000 Stunden in der Grovesmühle. Haben unzähliges Gemüse geschnitten, Fleisch gebraten und Zauberhaftes gekocht, deshalb gilt Brunhilde Apel und Ursula Löppen großer Dank für ihre geleistete Arbeit am Landschulheim.

Wir wünschen unseren Küchenfeen alles Gute vor allem Gesundheit für ihre Zukunft. 

 

 
Beste Klasse Deutschlands

 

"Und wir sind mit dabei - unsere Klasse 6a kämpft in der Jubiläumsstaffel um den Titel "Die beste Klasse Deutschlands".

Für die KiKA-Quizsendung "Die beste Klasse Deutschlands" 2017 wurde unsere 6a von einer Jury, unter 1440 Klassen der Stufen 6 und 7, ausgewählt und stellt sich zusammen mit 31 weiteren Schulklassen spannenden und unterhaltsamen Quizfragen aus den Bereichen Natur und Umwelt, Sport, Musik, Erdkunde oder Essen und Trinken. Im Kampf um den Titel winkt außerdem eine Klassenfahrt in die Hauptstadt Spaniens nach Madrid.

"Wir sind sehr stolz als Klasse aufgrund unseres Bewerbungsvideos für die Show ausgewählt worden zu sein. Die Kinder kennen das Format und den Moderator Malte Arkona aus dem Fernsehen und sind schon sehr gespannt auf die Studioaufnahmen. Es wird sicher ein ganz besonderes Erlebnis, das unsere Klassengemeinschaft weiter stärkt. Die Klasse 6a ist für jeden Spaß zu haben, aber auch ehrgeizig und hochmotiviert.", so Madlen Groß über die Teilnahme.

Die Sendungen werden im März in Köln aufgezeichnet, ausgestrahlt wird das Schülerquiz ab 08. Mai 2017 im KiKA.

Wir drücken unserer Klasse ganz fest die Daumen und wünschen ihnen viel Erfolg!

 

 
POETRY SLAM 2017

 

 

Auch in diesem Jahr begeisterten die Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse mit hervorragenden Leistungen das zahlreich erschienene Publikum. Im GUB Haus präsentierten 16 Schülerinnen und Schüler ihre witzigen, ernsten, melancholischen und geistreichen Texte. Die große Gewinnerin des Abends war Sophia mit „Luxus“. Sie erreichte 89 von 90 möglichen Punkten und ging damit als Siegerin des Poetry Slams 2017 hervor. Aber auch die anderen Schülerinnen und Schüler waren keine Verlierer, sondern präsentierten ausgezeichnete Vorträge und ernteten großen Applaus. Gleich zwei Mal wurde der zweite Platz besetzt: Teresa Klingenberg mit „1.80“ und Frederick Hänig mit „U-Bahn“ bekamen von der Jury jeweils 87 Punkte. Abgerundet wurde das Programm durch die musikalische Begleitung von Paula Schacht sowie Peter Rohde und Ralf Groß. So war es nur die logische Konsequenz, dass es am Ende für die alle Beteiligten ein wunderbarer Abend war und die Organisatoren sowie Schülerinnen und Schüler mit Standing Ovations gefeiert worden.

 
3. GROVESMÜHLE CUP 2017

 

3.Grovesmühle Cup_2017_Landschulheim Grovesmühle_73.Grovesmühle Cup_2017_Landschulheim Grovesmühle_23.Grovesmühle Cup_2017_Landschulheim Grovesmühle_33.Grovesmühle Cup_2017_Landschulheim Grovesmühle_43.Grovesmühle Cup_2017_Landschulheim Grovesmühle_53.Grovesmühle Cup_2017_Landschulheim Grovesmühle_63.Grovesmühle Cup_2017_Landschulheim Grovesmühle

 

Beim Fußballturnier der Grovesmühle am 28. Januar 2017 nahmen acht D-Jugendmannschaften teil. Am Ende setzte sich der Blankenburger FV durch. Die Blütenstädter bezwangen im Endspiel den Haldensleber SC mit 2:0. Dritter wurde der 1.FC Lok Stendal. Herzlichen Glückwunsch

(1. Blankenburger FV I; 2.Haldensleber SC; 3.1.FC Lok Stendal; 4.Burger BC; 5.Germania Halberstadt; 6.Germania Wernigerode; 7.Blankenburger FV I; 8.Grovesmühle)

 
Tablets vom Förderverein

Ein dickes „Weihnachtsgeschenk“ bekam die Grovesmühle vom Förderverein: 11x 10-Zoll-Tablets mit Windows 10 als Betriebssystem und magnetischer Tastatur. Damit kann in der Schule auch abseits von Lernzentrum und Computerkabinett am Rechner gearbeitet werden. Diese Möglichkeit wird auch schon fleißig genutzt, zum Beispiel beim Geschichtswettbewerb oder bei der elektronischen Schülerzeitungsgilde. Bei der Übergabe zeigte sich Herr Warnecke von den Geräten begeistert und bedankte sich ausdrücklich.

 

 
Historischer Blüthner-Flügel für das GUB-Haus
Für Projektkonzerte und verschiedene andere Musikveranstaltungen im Gert-Ulrich-Buurman-Haus diente in der letzten Zeit der 2012 über Spenden angeschaffte Yamaha-Flügel. Er gehört eigentlich in unser Heizhaus, das mit seiner Bühne und dem Bandprobenraum ebenfalls für musikalische Veranstaltungen in kleinerem Rahmen zur Verfügung steht. Dorthin soll der Yamaha-Flügel auch bald zurückfinden, denn …

 

… im Dezember ist es unserer Schule gelungen, einen historischen Blüthner-Flügel zu erwerben. Blüthner-Flügel sind bekannt für ihren warmen, vollen und singenden Klavierton. Schon der berühmte deutsche Dirigent Wilhelm Furtwängler bescheinigte der Leipziger Klavierbaufirma: "Blüthner Flügel können wirklich singen, das Schönste, was man von einem Klavier sagen kann." Insbesondere Instrumente aus der Schaffensperiode um die 19. Jahrhundertwende sind klanglich qualitativ hochwertige „Zeitdokumente“, die es aus heutiger musikwissenschaftlicher Sicht zu erhalten gilt.

 

Der angeschaffte Blüthner-Flügel wurde 1909 gebaut und kann von seiner Modellgröße her das Atrium unseres Gert-Ulrich-Buurman-Hauses in Zukunft sehr gut mit seinem Klang erfüllen. Obwohl das Instrument von seiner Substanz gut erhalten ist, müssen noch einige Instandsetzungsarbeiten an Verschleißteilen (Erneuerung der Filzhammerköpfe, Regulierung der Mechanik, Intonation) durchgeführt werden, bevor es wieder für Konzerte eingesetzt werden kann.

 

Für dieses Projekt suchen wir Sponsoren und bitten um Mithilfe bei der Erhaltung dieses einmalig schönen Musikinstrumentes.

 

Spenden, die die musikalische Arbeit an unserer Schule unterstützen, sind steuerlich absetzbar. Entsprechende Spendenbescheinigungen werden Ihnen bei beabsichtigten zweckgebundenen Spenden zur Instandsetzung des Blüthner-Flügels selbstverständlich über unsere Schule ausgestellt.

 

Christian Hauf, Fachbereich Musik am LSH Grovesmühle

im Dezember 2016

 

 

Fluegel5Fluegel4Fluegel3Fluegel2Fluegel1

 

 
Herzlichen Glückwunsch an die Küche

Auch bei der diesjährigen routinemäßigen Überprüfung der DGE Standards hat die Küche unter der Leitung von Gerold Hänel wieder das Zertifikat der DGE erhalten.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 
Physik hautnah

Dass Physik Spaß machen kann, weiß man spätestens dann, wenn man im Phaeno in Wolfsburg war, denn da kann man physikalische Phänomene hautnah erleben.

Und genau das haben die Klassen 7a und 7b am Donnerstag gemacht. Mit viel Spaß und Interesse haben die Schüler viele der Experimente ausprobiert, bis ihnen die Haare zu Berge standen (zumindest in Kontakt mit der Stromkugel)!

 

 

 

 

 
Erlebnisunterricht 2016

Wer sagt, dass Unterricht langweilig ist, der war noch nicht beim Grovesmühler Erlebnisunterrichtstag! Auch in diesem Jahr sind 40 Grundschüler der Klassen 3 und 4 am Samstag zur Schule gekommen, um einen spannenden Vormittag zu erleben. Für die Schüler und Schülerinnen gab es auch eine Menge zu entdecken und ausprobieren: Um im Matheunterricht die Symmetrieebene besser zu verstehen, durfte ein ganzer Klassenraum in Unordnung gebracht werden, Hauptsache es war eine symmetrische Unordnung. Im Biologieunterricht warteten kleine "Teichmonster" unter dem Binokular auf die SchülerInnen. Eine Großlibellenlarve kann um ein Vielfaches vergrössert schon ganz schön beeindruckend aussehen. Auch im Ethikunterricht wurde die Natur entdeckt und im Physikunterricht die Naturgesetze. Hier wurden ganze Schüler an den Baum gehängt, mit Klettergurt und Flaschenzug natürlich. Zwischendurch wurden beim Frühstück die Kraftreserven aufgetankt und schon ging es weiter mit Englisch, Deutsch und Kunst. Viele schöne "Elfchen" und Phantasiewesen sind hier entstanden. Im Geounterricht wurde Deutschland zusammengepuzzelt und richtig kreativ wurde es beim Töpfern. Denn hier wurden kleine Schnecken mit ganz besonderen Häusern auf dem Rücken gestaltet. Zum Abschluss des Unterrichtstages konnten sich die SchülerInnen noch in der Turnhalle austoben, bevor es zum Mittagessen ging. Inszwischen waren auch viele Eltern wieder in der Schule, um an der Informationsveranstaltung teilzunehmen.

 

Hier einige Impressionen vom Erlebnisunterricht am 12. November 2016

 

 

 

 
300€ für die Klassenkasse

Drei Schüler aus der 8. Klasse (Hendryk Stretzel, Markus Wiserow, Sven Schneider)  nahmen beim Tag der offenen Tür der Getriebe- und Antriebstechnik GmbH in Wernigerode an einem Quiz teil und haben die höchste Punktzahl erreicht. Somit konnten sie 300€ für die Klassenkasse sichern, welche bei einer offiziellen Übergabe mit Dr. Joachim Senf und Frau Wetzel (GAW)  überreicht wurden.

 

 

P1120994P1120975P1120945P1120931
 

 

 
Note 1 für die Grovesmühle
 
Neue Gesichter an der Grovesmühle

Seit dem letzten Schuljahr ist die Grovesmühle Einsatzstelle im Freiwilligen Sozialen Jahr und im Bundesfreiwilligendienst. Isabel Oppermann und Virginia Mellin werden 12 Monate ein FSJ absolvieren. Weiterhin heißen wir Tim Onno Bohlen und Marco Holz (fehlt auf dem Bild) im Bundesfreiwilligendienst willkommen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Euch.

Verabschieden müssen wir leider Vanessa Lehrmann und Florentine Wendt, die im Schuljahr 2015/2016 ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Grovesmühle absolvierten. Vielen Dank für eure Unterstützung in allen Bereichen.

 
Unser Internat auf Kanutour

Auch in diesem Jahr hat das gesamte Internat einen Ausflug zum Schuljahresbeginn unternommen. Wir waren drei Tage auf dem Campingplatz Blütengrund in Naumburg, wo die Unstrut in die Saale mündet. Kurz vor der Abreise ereilte uns noch eine leichte aber ansteckende Magen-Darm Erkrankung, so dass einige Schüler und Heimerzieher leider nicht mitfahren konnten. Schließlich blieben noch 30 Schüler und 4 Erwachsene übrig.

Das Wetter war so glänzend wie die Laune. Schon während der Hinfahrt im Bus wurde gesungen.  Am ersten Tag machten wir eine kleine Dampferfahrt auf der Saale und bauten anschließend die Zelte auf.  Am zweiten Tag ging es die Saale flussabwärts bis nach Weißenfels. Die Saale ist wieder ein sauberer Fluss geworden, so dass wir stets ein erfrischendes Bad nehmen konnten. Die Ufer stehen voller Weiden, allerlei seltene Tiere wie Eisvögel und Nutrias zeigten sich. So glitten wir still und gemächlich 20 km den Fluss hinunter. Am Horizont sah man die Weinberge, schöne Villen und Burgen, über uns ein strahlend blauer Himmel. In Weißenfels wurden wir vom Kanusportunternehmen wieder abgeholt.

Am dritten Tag wurden wir die Saale stromaufwärts gebracht und fuhren dann die Saale hinunter zurück zum Campingplatz. Für viele Schüler war es das erste Mal, dass sie in einem Kanu bzw. Kanadier (mit Stechpaddel) saßen. Abgesehen von der körperlichen Anstrengung, 20 Kilometer zu paddeln, war es auch eine echte Herausforderung, sich im Boot zu dritt oder viert so zu koordinieren, dass man gewissermaßen die Fahrtrichtung hielt und nicht links und rechts an das Ufer stieß oder gar das Boot kenterte.

Am Sonntagabend erreichten wir heil, ziemlich erschöpft aber fröhlich die Grovesmühle.

 

 

20160827_093354IMG-20160827-WA0007IMG-20160826-WA001020160828_14105620160827_093417
 

 

 
Detektive entlarven Hundeentführer

 

 

In der letzten Ferienwoche haben 38 Grundschüler an der Grovesmühle eine Detektivausbildung absolviert. Sie lernten, Fußabdrücke – und Fehlstellungen zu unterscheiden, Schuhabdrücke mit Gips anzufertigen, Blutspuren zu erkennen und nachzuweisen, Fingerabdrücke zu nehmen, Haarproben zu analysieren und natürlich auch die Kunst der Geheimschrift. Alle Detektivlehrlinge legten die Detektivprüfung mit Erfolg ab. Zum Glück, denn so konnten sie gleich ihre Kenntnisse anwenden, als plötzlich der Berner Sennenhund Marla entführt wurde. Mit viel Eifer verfolgten die jungen Detektive alle Spuren, die die Täter hinterlassen haben und wurden mit Erfolg belohnt. Die beiden Entführer konnten eindeutigerweise identifiziert werden und Marla wurde aus ihrem Versteck befreit. Nach so einem spannenden Fall hatten die Jungdetektive sich eine Stärkung verdient. Zusammen mit ihren Eltern und Ausbildern ließen sie die zwei Tage mit einem Playbacktheater und einem gemütlichen Grillabend ausklingen.

 

 

 

 

 
Projektkonzert 2016 „Vois sur ton chemin“

Am Freitagabend, dem 3. Juni 2016, zugleich  Vorabend unseres diesjährigen Schulfestes, präsentierten sich die Musikkurse der 10. und 11. Klasse und der Gildenchor mit einem umfangreichen Musikprogramm während unseres Projektkonzertes 2016.

Das Gert-Ulrich-Buurman-Haus war bis auf den letzten Platz gefüllt und Eltern, Schülerinnen und Schüler, Kollegium und Gäste konnten eine breites Spektrum an Musikbeiträgen erleben, die sich thematisch um die Aussage des Titels des Projektkonzerts ordneten: „Vois sur ton chemin“ (Sieh / achte auf deinen Weg) – Musik aus dem Film: „Die Kinder des Monsieur Matthieu“.

Der bekannte Musiker und Komponist Karl Jenkins schrieb u. a. Werke, die sich mit den Auswirkungen von politischen Konflikten, Krisen und Kriegen auf der Welt auseinandersetzen. Zwei seiner Werke „Mass for peace“ und sein „Requiem“ sind den Opfern des Kosovo-Krieges gewidmet – genauso, wie auch der englische Komponist Benjamin Britten in seinem berühmten Werk „War-Requiem“, das im Musikunterricht der 11. Klasse behandelt wird, der Millionen Kriegsopfer des 2. Weltkrieges gedenkt.  Aus den zwei Werken von Karl Jenkins sang der Chor kombiniert mit verschiedenen solistischen Besetzungen vier Teile: „Pie Jesu“, „Ave verum“, „Benedictus“ und „Agnus Dei“. Auch das populäre Chorwerk „Adiemus“ wurde in einer Besetzung für Chor, Streicher, Congas und Gong aufgeführt.

Wir danken besonders den Schülerinnen und Schülern, die sich solistisch in überzeugender Weise im Programm präsentiert haben – ihre Vielfalt an Musikbeiträgen ganz verschiedener Genres haben das gut zweistündige Abendprogramm bunt und abwechslungsreich gestaltet – die Bandbreite reichte vom klassischen Gesang über Rock- und Popmusik bis hin zu Vorträgen auf dem Klavier und freien Improvisationen instrumental und vocal.

Der Spendenerlös des Konzertes in Höhe von 836, 26 Euro kommt Musikprojekten an unserem Landschulheim Grovesmühle zugute – ein Teil davon ist für die Flüchtlingsarbeit unserer Schule bestimmt. Wir danken sehr herzlich allen Spendern für ihre großzügige Unterstützung!

 

P1030710P1030684P1030569P1030549IMG_8007IMG_4635DJI_0012DJI_0003
 

 

 
Sommerfest

Besser konnte das Wetter nicht sein, als beim gestrigen Sommerfest der Grovesmühle! Bei strahlendem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher das vielseitige Programm genießen. Und wem es dann sogar zu warm wurde, der konnte sich im Tauchcontainer abkühlen. Aber auch so konnte man es sich bei Kaffee und Kuchen oder anderen warmen und kalten Speisen gut gehen lassen. Sei es bei den Theateraufführungen, beim Bummel durch die Ausstellungen oder auf dem Energielehrpfad - für jeden war etwas dabei. Trotz der hohen Temperaturen ließen es sich einige Altbürger, Schüler und Lehrer nicht nehmen, beim Fußball- und Beachvolleyball gegeneinander anzutreten. Auch die "Kleinen" kamen auf ihre Kosten, denn das Spielmobil bot wieder eine Menge Spielmöglichkeiten an, unter anderem eine Riesenrutsche, die viel genutzt wurde. Und viele Teilnehmer des Luftballonweitflugwettbewerbes hoffen natürlich, dass die Ballons bei dem guten Wetter besonders weit fliegen ...

 

 

Sommer20Sommer19Sommer18Sommer17Sommer16Sommer15Sommer14Sommer13Sommer12Sommer11Sommer10Sommer9Sommer8Sommer7Sommer6Sommer5Sommer4Sommer3Sommer2Sommer1
 

 

 
Abistreich

 

In der letzten Woche standen die Mottotage und der Abistreich unserer Abschlussklassen auf dem Programm. Wir wünschen allen Prüflingen viel Erfolg!

 

13020584_225074631191660_257427429_n13016800_225074574524999_924760908_o13016613_225074584524998_1990404375_o13010173_225074744524982_332561495_o12991957_225074591191664_1543387809_o12986451_225074864524970_1519129760_oP1110352P1110348P1110333P1110324P1110322P1110314P1110311P1110304P1110297P1110291P1110287P1110273P1110269P1110267P1110264P1110253P1110244P1110241P1110240P1110228
 

 

 
Frühlingsball

Traditionell fand auch in diesem Jahr unser alljährlicher Frühlingsball in Wernigerode im KIK statt.

 

In der Eröffnungsrede gab der Internatsleiter Herr Carsten Petersen einen Rückblick auf das Schuljahr 2015/2016.

Besonders gewürdigt wurde der Schüler Nicolas Mey für sein Engagement als Vorsitzender des Mühlenrates, Schulsprecher, Klassensprecher und Flursprecher.

Hierfür erhielt er eine Belobigung im Rahmen einer Urkunde.

Des Weiteren erhielt Leonard Perschke als Gewinner beim Papierfliegerwettbewerb einen Tandemflug.

 

Danach eröffnete Herr Carsten Petersen das reichhaltige Buffet.

 

Als Höhepunkt des Abends führte jede Heimfamilie ein Programm mit ihren Schülern/innen auf.

Die Darbietungen reichten vom Sockentheater bis hin zu tänzerischen Darbietungen.

 

Für den musikalischen Rahmen sorgte die Band „DILERA BENT“. Der festlich dekorierte Saal und die angenehme Atmosphäre luden zum Feiern und Tanzen ein.

 

Vielen Dank allen Helfer/innen, Ihnen sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt!

 

 

20160402_223817 - Kopie20160402_22354420160402_22335420160402_21593920160402_21553820160402_21553120160402_20312720160402_20312420160402_203020
 

 

 
Vorstandssitzung des Fördervereins

Einstimmig wiedergewählt worden ist der Vorstand des Fördervereins Landschulheim Grovesmühle e. V. bei der Vorstandssitzung am 02.04.16: 1. Vorsitzende Sabine Grüning (4. v. l.) und 2. Vorsitzende Tanja Zumdick (2. v. l.) bleiben im Amt. Zum Kassenprüfer wurden Iris von Orlikowski (nicht anwesend) und Markus Zumdick (5. v. l.) gewählt. Erreichbar ist der Verein unter tanja-zumdick@web.de oder Tel. 05324/774669.

 

 
Impressionen von der Theaternacht der 9.Klassen

 

 

 
Klasse 5b spendet an Kinderkrebshilfe

Am Mittwoch (16.03.2016) empfing die Klasse 5b mit Klassenlehrer Herrn Rube den Vorsitzenden des Vereins für krebskranke Kinder Harz e.V., Herrn Avery Kolle. Bereits bei den Planungen zum Weihnachtsmarkt 2015 hatte sich die Klasse mehrheitlich dazu entschieden, die Hälfte der Einnahmen zu spenden. Nachdem verschiedene Möglichkeiten im Klassenverband diskutiert wurden, fiel die Wahl auf die Kinderkrebshilfe.

So kam Herr Kolle persönlich vorbei, um sich für die Spende zu bedanken und stellte sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler. „Wieviele Kinder sind an Krebs erkrankt?“, „Ist Krebs ansteckend?“, „Wie lange muss man ins Krankenhaus?“ waren nur einige der vielen Fragen, die Herr Kolle sehr kompetent und geduldig beantwortete.

Abschließend legte er noch dar, was sein Verein konkret tut, um krebskranken Kindern zu helfen: vor allem die „Rückkehr ins Leben“ nach dem Sieg über den Krebs werde begleitet, aber auch während des Krankenhausaufenthaltes werde Familien geholfen und den Kindern beim Kampf gegen die Krankheit beigestanden.

P1110026P1110023P1110015P1110013P1110009P1110002
 

 

 

 
Grovesmühle Cup 2016

GROVESMÜHLE CUP

Bei einem Fußballturnier der Grovesmühle am 27. Februar 2016 nahmen insgesamt 10 Jugendmannschaften teil. Am Ende setzte sich der Goslarer SC durch. Herzlichen Glückwunsch. „smile“-Emoticon

 

(1. Goslarer SC

2. Blankenburger FV

 

3. VfB Germania Halberstadt

4. Eintracht Braunschweig

 

5. Burger BC 08

6. FSV Grün-Weiß Ilsenburg

7. VfL Wolfsburg (Mädchen)

 

8. Blankenburger FV U12

9. Grovesmühle

 

10. Haldensleber SC)

k-Schule_GrovesmuehleCup11k-Schule_GrovesmuehleCup10k-Schule_GrovesmuehleCup9k-Schule_GrovesmuehleCup8k-Schule_GrovesmuehleCup8 (2)k-Schule_GrovesmuehleCup7k-Schule_GrovesmuehleCup6k-Schule_GrovesmuehleCup5k-Schule_GrovesmuehleCup4k-Schule_GrovesmuehleCup3k-Schule_GrovesmuehleCup2k-Schule_GrovesmuehleCup1k-Schule_GrovesmuehleCup

 

 
Grovesmühle spendet !

Auf dem Weihnachtsmarkt der Grovesmühle und der Grundschule am Kirchplatz, welcher im Dezember 2015 stattfand, wurden insgesamt über 1500€ an Spendengeldern gesammelt. Jede Klasse betreute einen eigenen Stand und durfte selbst über den Empfänger der Spende entscheiden. So gingen die Erlöse zum Beispiel an unbegleitete Flüchtlinge in Wernigerode, an die Krebshilfe oder auch an Patenkinder in Sibiu und Afrika. Hier ist die Spendenübergabe der 9a an das Deutsche Rote Kreuz in Goslar mit dem Verantwortlichen Sören Fritze und Klassenlehrer Matthias Kroker zu sehen.

 
Sitzung des Fördervereins
 
Poetry Slam

Auf Wunsch der Klassen 11 a und b wurde der diesjährige PoetrySlam leider nur vor kleinem Publikum präsentiert. Elf Schülerinnen und Schüler trugen ihre witzigen, melancholischen, traurigen, ernsten und geistreichen Texte vor und ernteten dafür großen Applaus. Obwohl es bei diesem PoetrySlam sicher keine Verlierer gab, so hat die Jury aber doch klare Gewinner gewählt. Gleich zwei mal wurde der dritte Platz besetzt: Skady Herkenrath mit "Als ich klein war ..." und Anna Helms mit "Intro". Den zweiten Platz belegte Paula Felser mit ihrem Text "Familienbande" und als deutliche Siegerin ging Anne Bollmann mit ihrem Text "Der Gärtner" aus dem PoetrySlam.

 

 

k-Poetry Timk-Poetry Skadyk-Poetry Paula1k-Poetry Paulak-Poetry Mariak-Poetry Juryk-Poetry Jury 1k-Poetry Jonathank-Poetry Jacquelinek-Poetry Dominikk-Poetry Annek-Poetry Annak-Poetry allek-Poetry Aliciak-Poetry Alexander

 

 
RSS