Bildung – Leben – Perspektive
 
head_internat privatschule grovesmuehle_schuelerhead_internat privatschule grovesmuehle_sommerfest luftballonshead_grovesmuehle Schülerfirma
   
Sie sind hier: Home

Neues aus Internat und Schule Landschulheim Grovesmühle

 

Hier finden Sie die aktuellen Informationen aus unserem Internat und der Schule - unserer Grovesmühle!

Damit möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in die Vielfältigkeit unseres Schul- und Internatlebens geben.

 

 

Neuigkeit erstellen
Ein ganz besonderer Tag

Lange haben die Absolventen, Eltern aber auch Lehrer auf diesen Tag gewartet und dann war es endlich so weit: der traditionelle Abiturball im KIK Wernigerode.

Mit vielen warmen Worten und natürlich ihren Zeugnissen wurden die Abschlussjahrgänge ins Leben entlassen. Stolz präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse. Einmal gab es eine 1,1, mehrfach eine 1 vor dem Komma und einen Gesamtdurchschnitt von 2,3 - einen der Besten in der Geschichte der Grovesmühle. Auf dem anschließenden Ball in festlicher Abendgarderobe genossen Schüler, Eltern sowie Lehrer gute Musik, kreative Beiträge und leckeres Essen. Nach stundenlangen Tanz und angeregten Unterhaltungen fand der Abend in den frühen Morgenstunden sein ideales Ende. 

 

 

 
Landesbeste Schule Sachsen-Anhalt

 

 

Beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten wurde die Grovesmühle als landesbeste Schule Sachsen-Anhalts ausgezeichnet. Insgesamt wurden 14 Schülerarbeiten geehrt, vier davon stammen aus Veckenstedt. Die Grovesmühle sicherte sich die Auszeichnung als Landessieger sowie drei Förderpreise. Die Urkunde wird im September im kulturhistorischen Museum Magdeburg überreicht. ... mehr

 

 
Der letzte Schulsamstag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 03. Juni fand der letzte Unterrichtssamstag in diesem Schuljahr statt. Ab dem Schuljahr 2017 / 2018 wird es an der Grovesmühle eine neue Konzeption geben, die zur Zeit keinen Samstagsunterricht vorsieht. Die Unterrichststunden des Samstages werden in die Woche verlegt und gleichzeitig wird ein neues Konzept zum individuellen Lernen eingeführt.

 

Die Schüler begingen diesen letzten Unterrichtssamstag erst einmal ganz gewöhnlich mit dem ersten Block. Allerdings wurde die Pause zwischen den beiden Blöcken deutlich ausgedehnt, so dass alle Schüler und Lehrer Zeit hatten, gemeinsam das tolle Frühstück, das die Küche vorbereitet hatte, zu genießen. Im Anschluss verlas Frederick Hänel (Klasse 11b) eine "Trauerrede" zur Verabschiedung des Unterrichtssamstages.

 

 

 
Harzer Firmenlauf - Wir waren dabei

 

Turnschuhe an und auf geht´s, so hieß es für unsere beiden Teams beim 3. Harzer Firmenlauf. Bei strahlendem Sonnenschein, wunderschöner Umgebung und einem zahlreich erschienenen Publikum gaben unsere Teams ihr Bestes und lieferten tolle sportliche Leistungen ab. Herzlichen Glückwunsch zu diesen super Ergebnissen.

 

Für die Grovesmühle ging an den Start: 

Staffel 1: Olaf Bien, Maren Wagner, Jonas Langer und Alexander Reckleben / Zeit: 36,31 Minuten

Staffel 2: Marianne Groninga, Volker Woitschik, David Richter und Nicolle Puts-Warnecke / Zeit: 42,04 Minuten

 

 
Schüler musizieren im Duett mit den Naturgewalten

 

 

Projektkonzert 2017 im Gert-Ulrich-Buurman-Haus des Landschulheims Grovesmühle vor imposanter Kulisse:

„Ganz großes Kino“ aus musikalischer Sicht in unserem Landschulheim Grovesmühle: der Projektchor der Musikkurse 10 und 11, Schulband, Solisten und Instrumentalisten mit Musik aus dem Film „Herr der Ringe“, ein vom Musikkurs 10 restauriertes historisches, französisches Harmonium, ein virtuoses Klavierstück in einer Bearbeitung für zwei Konzertflügel, ein ausgewogener Wechsel zwischen Rock- und Popmusik und Klassik und dazu ein volles Haus, so dass die Plätze nicht reichten.

Die Natur musizierte nach Kräften mit, denn während des gesamten Programms bot sich allen Zuhörern: Eltern, Schülerinnen, Schülern und den vielen Gästen ein gewaltiges Naturschauspiel vor der großen Glasfront unseres Atriums: ein heftiges Gewitter mit zuckenden Blitzen und gewaltigem Donnergrollen tobte über dem Harz und bot genau die passende Kulisse für die vielen Chor- und Solomusiktitel aus dem Film „Herr der Ringe“, die das diesjährige Projektkonzertprogramm thematisch prägten.

Die anstrengende Probenarbeit des letzten Halbjahres hat sich gelohnt, denn das präsentationsreife Ergebnis war ein durchkonzipiertes und erlebnisreiches Konzert unserer Schülerinnen und Schüler, das sich hören lassen konnte! Allen, die das über zweistündige, abwechslungsreiche Musikprogramm mitgestalteten ein herzliches Dankeschön – ebenso unserem Küchenteam, das in der Pause mit einem Glas Sekt oder Saft und Brezeln für die kulinarische Abrundung des netten und kommunikativen Abends sorgten.

Wir sagen herzlich Dank für Spenden in Höhe von insgesamt 583,94 Euro, die Musikprojekten an unserem Landschulheim Grovesmühle zukommen werden – u. a. dem Restaurierungsprojekt „Historischer Blüthnerflügel für das Gert-Ulrich-Buurman-Haus“, welches auch die Sparkassenstiftung Wernigerode mit einer Förderung in Höhe  4800,00 Euro unterstützt sowie dem nächsten „Harmonium-Restaurierungsprojekt“ des künftigen Musikkurses der 10. Klassenstufe u. v. a. m.

Ein ganz persönliches Highlight für mich an diesem Abend war, dass sich so viele „kleine“ Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Eltern haben einladen lassen z. B. unsere Grundschulkinder aus Veckenstedt - ebenso Schüler unserer Groves-Klassenstufen 5+6+7. Toll!

 

Christian Hauf – Fachbereich Musik, LSH Grovesmühle

 
Impressionen Frühlingsfest

 

Am vergangenen Samstag feierten hunderte Besucher mit uns das Frühlingsfest. Das bunte Programm, die milden Temperaturen und der leckere Kuchen lockten zahlreich Besucher an. Um 14:00 ging es mit der Einweihung der neuen Weidenkuppel vor dem Amphitheater los. Anschließend startete das Schachtheater seine strategischen und szenischen Spielzüge. Auch die Kleinen präsentierten mit viel Talent und Freude den Gästen ihr Musical "Ritter Rost". Für sportliche Höhepunkte sorgten das Fußball- und Beachvolleyballturnier. Aber auch das Kistenklettern und die Bastelstraße riefen bei den Kindern und Besuchern großes Interesse hervor. Besonderes Highlight war wieder der Luftballonwettbewerb. Bei fast windstillen Verhältnissen hofften alle Teilnehmer auf weite Flüge der Ballons.

Aber auch für das leibliche Wohl war vorgesorgt. Bei Kaffee und Kuchen sowie warmen Speisen und bunten Cocktails konnten es sich die Schüler und Schülerinnen, Eltern, Lehrer und Besucher gut gehen lassen. Musikalisch umrahmten die Schülerbands den Nachmittag bei stimmungsvoller Musik.

Am Abend fand traditionell das Altbürgertreffen, der ehemaligen SchülerInnen, statt. Bis tief in die Nacht wurde in alten Zeiten geschwelgt und Neuigkeiten ausgetauscht.

Ein großer Dank gebührt allen fleißigen Helfern und Mitwirkenden, welche diesen Tag zu einem vollen Erfolg gemacht haben!

 
DIV Wirtschaftsleitertagung in der Grovesmühle

In der vergangenen Woche war das Landschulheim Grovesmühle Gastgeber der Wirtschaftsleitertagung der "Der Internate Vereinigung".

Nach der offiziellen Begrüßung und einer kurzen Vorstellung der Grovesmühle ging es am ersten Tagungstag vor allem um Berichte aus den einzelnen Internaten. Mit welchen Themen müssen sich die jeweiligen Internatsschulen auseinandersetzten, welche Schwierigkeiten und Hürden überwinden etc., waren dabei zentrale Frage des Austauschs. Die folgenden Tage beschäftigten sich neben einem Erfahrungsaustausch im Umgang der Schulbehörde mit der Prüfung des "Sonderungsverbot nach Art. 7 GG" auch um die digitale Ausstattung der Internatsschulen oder die Gestaltung des Ferienprogramms für ausländische Schüler und Schülerinnen. Abgerundet wurde die dreitägige Tagung durch die Vorstellung der ODS GmbH vertreten durch Rainer Wellen. Dabei ging es um die Optimierung von Dienstleitungen und eine Beratung über die Wirtschaftlichkeit. Das Rahmenprogramm beinhaltete eine Stadtbesichtigung Wernigerodes.

 

Landschulheim Grovesmühle_Wirtschaftsleitertagung_Gruppenbild_11.05.2017

 

An der DIV-Tagung nahmen insgesamt 10 VertreterInnen teil. Der Austausch und die konstruktive Auseinandersetzung der Internate untereinander und die Diskussion, über die für alle Mitglieder bedeutsamen Themen, geben wichtige Impulsive für die wirtschaftliche und pädagogische Weiterentwicklung der Internatsschulen. Die Arbeitskreise beleuchten dabei die wesentlichen Themen im Schulbetrieb.

 

 
Auszeichnung "Aktiv für Demokratie und Toleranz"

Das Landschulheim Grovesmühle wurde für die Patenschaft mit einer Roma-Schule ausgezeichnet. Seit 2012 besteht ein gemeinsames Schulprojekt mit dem Verein Kinderhilfe für Siebenbürgen e.V.. Konkret geht es um eine Patenschaft mit dem Pippi-Langstrumpf-Haus in Sibiu (Rumänien). Geehrt wurde dabei das vielseitige Engagement, welches von Theateraufführungen, Konzerten, Flohmärkten bis hin zu Weihnachtstransporten reicht. Initiiert wurde das Projekt von Gabriele Rudnik. Ziel des Projektes ist es, für Diskriminierung von Roma in Europa zu sensibilisieren und sich für und vor allem mit Roma-Kindern zu engagieren. Das Pippi-Langstrumpf-Haus ist eine Schule, welche speziell Roma-Kinder unterstützt und fördert.

 

Das "Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt" hat im Rahmen des Wettbewerbs insgesamt 84 Initiativen und Projekte, für ihr vorbildliches und nachahmenswertes zivilgesellschaftliches Engagement, aus ganz Deutschland ausgezeichnet. Insgesamt nahmen mehr als 400 Projekte am Wettbewerb teil. In Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt wurden 14 projekte ausgezeichnet. Die öffentliche Preisverleihung des BfDT fand am Montag in Halle (Saale) statt.

 

 

 
HERZLICHE EINLADUNG zum PROJEKTKONZERT 2017

Liebe Eltern, Schülerinnen, Schüler und Gäste,

 

am Freitag, dem 19. Mai 2017 präsentieren sich um 19.00 Uhr im Gert-Ulrich-Buurman-Haus des Landschulheims Grovesmühle die Musikkurse der Klassen 10 und 11, Schulband und Solisten im diesjährigen PROJEKTKONZERT.

 

Wir würden uns freuen, Sie zu diesem umfangreichen musikalischen Abendprogramm, das sich thematisch an Filmmusik u. a. aus „Herr der Ringe“ von Howard L. Shore orientiert, in unserer Schule begrüßen zu dürfen! Neben einer Vielzahl ganz verschiedener Musikbeiträge, die unsere Schülerinnen und Schüler präsentieren, erwarten Sie auch eine Reihe anderer Überraschungen.

 

Ein Konzertabend / ein Musikprogramm der Schülerinnen und Schüler lebt vom Publikum! Die Musikkurse der Klassen 10 und 11 sowie die Schulband und einige vokale und instrumentale Solisten haben neben dem regulären, lehrplanorientierten Musikunterricht viel Zeit und Kraft in die Einstudierung des Musikprogramms gegeben – auch manche Pause oder Kommunikationszeit wurde fleißig zur Vorbereitung musikalischer Beiträge genutzt.

 

Der Musikkurs 10 absolvierte gleich zu Beginn des Schuljahres auch ein Musik-Projekt: „Restaurierung eines historischen Musikinstruments“, das sich vom Lehrplan her sehr praxisorientiert dem vorgegebenen Thema „Musikepoche der Romantik“ zuordnet. Das von den Schülern vollständig restaurierte und nun wieder spielbereite Instrument werden Sie im Projektkonzertprogramm erleben. Mehr soll an dieser Stelle jedoch nicht verraten werden …

 

… darum lassen Sie sich und ihre ganze Familie herzlich einladen zu einem erlebnisreichen und unterhaltsamen Konzertabend in unserem Landschulheim Grovesmühle! Während der Pause – etwa auf der Hälfte des Programms – hält unser Küchenteam für Sie ein Glas Sekt oder Orangensaft und warme Brezeln bereit.

 

Mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen – im Namen der Musikkurse, der Schulband und aller Solisten – Christian Hauf, Fachbereich Musik LSH Grovesmühle

 
Aktionstag in Quedlinburg

 

 

Im Rahmen des Aktionstages für die Gleichberechtigung behinderter Menschen, war das Landschulheim Grovesmühle Teilnehmer am Spendenlauf initiiert durch das Netzwerk "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". Der Protesttag in Quedlinburg war eine Aktion im Kooperation mit dem EU-Aktionstag für die Gleichstellung behinderter Menschen.

Unter dem Motto "Wir laufen uns bunt" unterstützt das Netzwerk SoR diesen Protesttag. Damit sollte ein klares Statement gegen Diskriminierung und Rassismus gesetzt werden. Die gesammelten Spenden werden zu gleichen Teilen der Behindertenhilfe Landkreis Harz sowie der Flüchtlingshilfe Landkreis Harz zugutekommen. Der Aktionstag stand unter dem von Aktion Mensch initiierten Motto "Wir gestalten unsere Stadt".

Aufgrund der schlechten Wetterlage wurde die Veranstaltung kurzer Hand in die Blasii Kirche verlegt. Dort präsentierten sich Behindertenverbände, Schulen und Institutionen, mit dem Ziel gemeinsam die Stimme gegen Ausgrenzung und für Gleichstellung zu erheben.  Bereits zum 17. Mal wurde der Protesttag in Quedlinburg veranstaltet, zum ersten Mal unterstützt durch das Netzwerk SoR.

Landrat Martin Skiebe betonte in seiner Eröffnungsrede, dass es wichtig ist, Zeichen zu setzten um der nächsten Generation eine Gesellschaft aufzubauen in der Gleichberechtigung für alle noch selbstverständlicher ist. Es geht darum, Grenzen zu überwinden und Barrieren einzureißen. Gerade in den Köpfen der Menschen müssen diese abgebaut werden. Der Landkreis kann zeigen, dass alle Menschen teilhaben können und dass Offenheit herrscht, ohne Ausgrenzung und Diskriminierung.

 

Die Schüler des Landschulheim Grovesmühle wurden durch folgende Sponsoren unterstützt: Stretzel Transporte, Gemeinschaftspraxis Schmerer und Seidel, Kerstin Lutter, Familie Netwall, Familie Schach, Familie Kuschel, Familie Meier sowie Norman Bläß und Stefanie Schröder.  

 
Letzter Schultag

 

 

Laute Musik, bunte Kostüme und leere Klassenzimmer, das kann nur eins bedeuten: Der letzte Schultag für den Abschlussjahrgang steht an und dieser sollte zu etwas ganz Besonderen werden.

Schauplatz, an diesem Tag war das Amphitheater, wo die Abschlussklasse spaßige Wettkämpfe für jede Klassenstufe organisiert. So traten die Jahrgänge gegeneinander an und zeigten ihr Talent bei den lustigen Aufgaben. Auch die Lehrer wurden nicht verschont und mussten ihr Können zeigen. Besonderes Highlight war der Abschlusssong, der nicht nur beim Abschlussjahrgang für Gansehaut sorgte.

 

Bereits am Montag wird es aber Ernst - die schriftlichen Prüfungen stehen an, dazu wünschen wir allen Prüflingen viel Erfolg!

 

 
"Gott und die Welt. Religion macht Geschichte."

Der Mittwoch stand ganz im Zeichen der Geschichte. Unter dem Motto "Gott und die Welt. Religion macht Geschichte.", fand ein Präsentationsabend zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten statt. Neben einer Bühnenpräsentation erwartete die Besucher auch eine Ausstellung mit gelungenen Arbeiten der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler. Unter den Gästen waren neben Schülern, Eltern und Lehrern auch Politiker sowie Zeitzeugen.

 

Nach einleitenden Worten durch Schulleiter Dr. Rolf Warnecke, richtete die stellvertretende Landesvorsitzende der CDU Sachsen-Anhalt Heike Brehmer ein paar Worte an die Teilnehmer und Gäste. Sie lobte in ihrer Rede die Forschungsarbeiten der Schüler, die von Motivation, Tatendrang und Forschergeist zeugen. Für sie sei es gerade in der heutigen Zeit von enormer Bedeutung, Geschichte lebendig werden zu lassen, um aus ihr zu lernen. Die Schülerinnen und Schüler sind unsere Zukunft, so die Landesvorsitzende der CDU weiter. Sie betonte außerdem, dass es eine große Freude ist, an dem Abend in der Grovesmühle dabei zu sein.

 

Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten über sechs Monate an ihren Arbeiten. Recherchierten im Internet, lasen Bücher und Berichte, besuchten Archive und führten Interviews mit Zeitzeugen. Sie zeigten bei der Erstellung großen Einsatz und viel Engagement. Die Schülerinnen und Schüler setzten sich mit folgenden Themen auseinander:

 

„Die Geschichte der Kirchgemeinde Langeln“

„Christen in der DDR. Eine Zeitzeugin berichtet: Mein Leben als Christin in der DDR. Wie RELIGION und StaatsMACHT meine LebensGESCHICHTE beeinflussten.“

„Der Einfluss der Nationalsozialisten auf die Religion der Zwangsarbeiter in Goslar“

„Die Bahnhofsmission in Deutschland und Goslar“

„Thomas Müntzer – live in Suderode“

„Wasserleben. Eine Berühmtheit wird vergessen.“

„Die türkisch-islamische Gemeinde in Goslar“

Klöstervergelich Drübeck und Wöltingerode“

„Glaube im KZ Wernigerode“

„Die Reformation im Harz“

„Buddhismus und Tibet“

„Die Zeugen Jehovas“

„Lebenshilfe Salzgitter“

„Jugendweihe in der DDR“

„Witwenkonservierung in Goslar“

„Charley Jacob. Ein Stadtrundgang auf den Spuren der Goslarer Juden zur Zeit des Nationalsozialismus“

„Priester werden in der DDR. Katholische Theologieanwärter und ihr Lebensweg“

„Daoismus“

„Von Schadenszauber bis Teufelsbuhlschaft. Hexenverfolgung in der Grafschaft Wernigerode.“

 

Die Veranstaltung wurde durch die musikalische Unterhaltung von Anne Gratzke (Schülerin) und Johannes Rieger (Intendant des Nordharzer Städtebund) abgerundet. Zum Abschluss der Veranstaltung zeichnete der Förderverein der Grovesmühle einige, aus ihrer Sicht, besonders gelungene Arbeiten aus. Der Präsentationsabend rief beim Publikum große Begeisterung hervor, die mit hoher Aufmerksamkeit den Vorträgen und Filmen lauschten.

 

 

 

Die offizielle Bekanntgabe der Preisträger Sachsen-Anhalt findet am 13.September in Magdeburg statt. Beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten handelt es sich um den größten Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland. Ziel ist es, Interesse für Geschichte zu wecken, die Selbstständigkeit zu fördern und das Verantwortungsbewusstsein zu stärken. Der Wettbewerb wird alle zwei Jahre, zu wechselnden Themen, ausgeschrieben. "Gott und die Welt. Religion macht Geschichte.", lautet das Motto der 25. Ausschreibung.

 

 
RSS