Kleine Schule – Großes Engagement
 
IMG_5144groves-head-sample
   
Sie sind hier: Home

Konzerterlebisse auf hohem musikalischem Niveau

Zwei Tage lang haben uns zwei Musikstudenten der Musikhochschule Bremen mit frühbarocker Musik verzaubert. 

 

Sophie Wendinger (München) auf der Blockflöte und Johannes Festerling (Abiturient unseres Landschulheims Grovesmühle 2015) auf der Barocklaute haben am Mittwoch, dem 20.September 2017 drei interessante Gesprächskonzerte für Schülerinnen und Schüler verschiedener Klassenstufen im Gert-Ulrich-Buurman-Haus gestaltet. Mit großem Einfühlungsvermögen haben Sie nicht nur ihr hohes musikalisches Können vorgeführt - sie verstanden es auch, auf pädagogischer Ebene - angepasst an verschiedene Altersstufen von der Sekundarstufe bis zur Oberstufe - Kinder und Jugendliche in den Bannkreis frühbarocker Musizierpraxis zu ziehen.

So hatten unsere Schüler einmal die Gelegenheit, die barocke Generalbassspielpraxis und den Reichtum von Musikstilen und Musikformen dieser Epoche live zu erleben. Besonders interessant waren die Vorführungen der von ihnen gespielten historischen Musikinstrumente: Blockflöte und verschiedene Lagen, eine Viola da Gamba und eine große Barocklaute. 

 

Höhepunkt und zugleich Abschluss der beiden musikalisch intensiven Tage war das öffentliche Konzert am Donnerstagabend in der phantastischen Aktusik der Klosterkirche Ilsenburg. Das Publikum wurde von den beiden Musikern durch enie abwechslungsreiche Auswahl höchst klangintensiver und brillant interpretierter Musikwerke des Frühbarocks geführt. Einen zentralen Punkt bildete das interstrumentale Arrangement des ursprünglich als Lautenlied komponierten "Flow, my tears" von John Downland. Beeindruckend verstanden es die beiden Bremer Musikstudenten, das künstlerische Denken und Empfinden elisabethanischer Melancholie in einem Moment förmlich fließen zu lassen, in dem Musik, Klang, Text, historischer Ort des Klosters und Kirchenraum miteinander koprrespondierten und verschmolzen. 

 

Hark! You shadows that in darkness dwell, ..." (Hört, ihr Schatten, die im Dunkeln wohnen ...) - ein spannendes Thema für einen gelungenen und noch lange bei allen Zuhörern nachwirkenden Konzertabend im Kloster Ilsenburg. 

Vielen herzlichen Dank an Sophie und Johannes für die vielen musikalischen Geschenke, die sie an zwei Tagen in die Schule und das Kloster gebracht haben und an alle Helfer bei der Organisation rundum das Abschlusskonzert:Klosterstiftung Ilsenburg, Stadt Ilsenburg und Landschulheim Grovesmühle

Christian Hauf, Fachbereich Musik LSH Grovesmühle