Kleine Schule – Großes Engagement
 
IMG_5144groves-head-sample
   

2011

Hildegard von Bingen – Projekt 2011

Das Kursthema in der Oberstufe „Musikentwicklungen im Mittelalter“ wird regelmäßig über die gute Zusammenarbeit mit dem Kloster Ilsenburg vertieft. Die Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse haben in der genialen Akustik der romanischen Klosterkirche Ilsenburg innerhalb verschiedener Praxisstunden die Möglichkeit, verschiedene Gesangformen, die im Mittelalter ihre Blütezeit hatten und aus denen sich die mehrstimmige Musik entwickelte (Notre-Dame-Epoche) selbst zu singen und zu musizieren. Daraus wurde im Jahr 2011 ein ganzes Projekt, bei dem verschiedene Fächer zusammenwirkten und zusammenarbeiteten: Latein mit Simultanübersetzungen mittelalterlicher Lyrik, Theater mit kleinen gespielten Szenen zum Thema der Tugenden, denen Hildegard von Bingen sogar ein eigenes Mysterienspiel widmete, Kunst mit einer Ausstellung des Kunstkurses zu Darstellungen mittelalterlicher und aktueller Bezüge der Tugenden und natürlich die Musik, die die gesamte große Aufführung mit mittelalterlichen Gesängen verband. Manche Gesänge wurden auf „Monochorden“ (Musikinstrumenten mit vielen Saiten, die auf einen Ton gestimmt sind) begleitet, die im Rahmen eines Praxisprojektes „Holzbearbeitung“ in der Schulwerkstatt entstanden sind – sie gaben den mittelalterlichen Gesängen eine ganz besondere Klangwirkung.