Kleine Schule – Großes Engagement
 
IMG_5144groves-head-sample
   

2016

 

Vom 29.2 bis zum 4.3.2016 fand die alljährliche Berlinfahrt (Musikprojekte) der 10. Klassen zum Thema Diktaturen in Deutschland, unter der Leitung von Christian Hauf statt. In diesem Jahr stand der Besuch des Denkmals für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma vor dem Reichstag auf dem Programm. Der Sozialkundekurs hatte Referate zu den Konzentrationslagern, in denen Sinti und Roma inhaftiert waren, ausgearbeitet. Anna, Jola und Alyssa standen neben dem Gedenkstein für Buchenwald und referierten über die Vernichtung durch Arbeit, der die Häftlinge im Außenlager Langenstein- Zwieberge ausgesetzt waren. Sie wurden gezwungen, mit einfachsten Werkzeugen einen Stollen für die Produktion von Flugzeugteilen in die Thekenberge zu treiben.

 

Am 27. Mai 2016 waren Lothar Tautz und Annette Hildebrandt zu Gast bei uns in der Grovesmühle um mit den Klassen 10 das Projekt „Bedeutung der Menschenrechte in der DDR im Vergleich zur Gegenwart“ durchzuführen.

Lothar Tautz ist Pädagoge, Theologe und Autor, Annette Hildebrandt Referentin für politische Bildung. Beide haben ihre Jugend in der DDR verbracht. Annette Hildebrandt durfte trotz eines Notendurchschnitts von 1,1 (!) nicht studieren, weil sie die Tochter eines Pfarrers war. Diese staatliche Diskriminierung machte unsere Schüler sehr nachdenklich, weil sie das Leben Annette Hildebrandts nachhaltig beeinflusste.

 

Unser Nachwuchs für das Projekt Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage wird bereits von SchülerInnen der Klasse 10 ausgebildet.