Kleine Schule – Großes Engagement
 
head_privatschule internat grovesmuehle_zufriedene schüler oberstufehead_internat grovesmuehle_heimfamiliehead_internat grovesmuehle_beachvolleyball
   
Sie sind hier: Home

Erfahrungen und Empfehlungen unserer Schüler

 

 

Marie-Sophie Eckert

Ich besuchte das Landschulheim Grovesmühle 8 Jahre lang und absolvierte 2011 mein Abitur dort.

Gern denke ich an diese Zeit zurück, die mich sehr prägte.

Schon während meiner Schulzeit wusste ich, dass ich Teil einer besonderen Schule bin und genoss diese Zeit auch meist.

Durch den Abstand zu meiner Schulzeit und vor allem aber auch durch mein Studium (als zukünftige Förderschullehrerin) habe ich nochmal eine ganz andere Perspektive auf den Bereich Schule bekommen. Meine Schulzeit an der Groves war wirklich enorm förderlich und einfach schön!

Die Lehrer haben ein ernstes Interesse an den Schülern. Die familiäre Atmosphäre an dieser Schule ist besonders in der heutigen Zeit so wichtig. Ich bin der Meinung, dass das Lernen an der Grovesmühle mit weniger Druck als an anderen Schulen verbunden ist. Nicht nur durch das tolle Gelände bietet diese Schule einen ganz besonderen Raum zum Lernen. Ich versuche bei den vielen Veranstaltungen wie dem Weihnachtsmarkt oder dem Sommerfest dabei zu sein und unterhalte mich gerne mit meinen ehemaligen Mitschülern und Lehrern. Sicher werde ich auch weiterhin den Kontakt zur Groves halten. Meine jüngere Schwester besucht ebenfalls diese Schule, mein kleiner Bruder lernt an der GaK und möchte später auch auf die Grovesmühle gehen. Die beiden fühlen sich sehr wohl und blicken hoffentlich in einigen Jahren, so wie ich, auf eine schöne Schulzeit zurück.

Vielen Dank für die schönen Jahre an der Grovesmühle.

 

 

Daniel Schulze

Die Grovesmühle – Eine kleine Familie im Grünen. Ein ausschlaggebender Grund weshalb ich auf die Grovesmühle gekommen bin, war die geringe Klassengröße und die somit deutlich bessere Lernatmosphäre. Dies führte ebenso zu einem familiären Charme. Auch deswegen habe ich heute noch Kontakt zu ehemaligen Lehrern. Durch die Arbeit im Altbürgerteam, die mir sehr viel Spaß macht, wahre ich ebenso den Kontakt zur Grovesmühle.

Ich betrachte meine Schulzeit auf der Grovesmühle, welche immerhin 8 Jahre dauerte, als eine sehr schöne und freue mich immer wieder darauf, an der Grovesmühle vorbei zu schauen.

 

Carolin Klaus

Die Grovesmühle ist schon eine ganz besondere Schule. Wenn ich an meine Zeit dort zurückdenke, fallen mir viele tolle Sachen ein, warum die Groves ein Stück mein Zuhause war und auch irgendwie immer noch ist.

Es ist ein Ort zum wohlfühlen, da die Umgebung einfach super ist, kaum eine andere Schule hat ein so schönes Außengelände und bietet daher so viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung! Wie oft haben wir einfach in den großen Pausen auf der Wiese gelegen oder Volleyball gespielt??? So hätte das den ganzen Tag sein können, wenn da nicht auch noch der Unterricht und die netten Lehrer gewesen wären. Da die Schule nicht so groß ist, ist man nämlich nicht nur irgendeine Nummer, so wie das im Studium oft läuft, sondern jeder kennt sich beim Namen und viele Lehrer sind mit der Zeit richtige Freunde geworden. Das Verhältnis zu den Lehrern ist locker und offen und ich freue mich immer wieder auf das Altbürgertreffen, bei dem ich alle wieder sehen kann.

Viele Dinge und Menschen an der Grovesmühle haben mich sehr geprägt, man wird zur Selbstständigkeit erzogen und so akzeptiert wie man ist! Auch wenn nicht immer alles glatt läuft und auch die Grovesmühle ihre Fehler hat, oder öfter kritisiert wird, war ich selbst gern dort und hoffe auch einmal an solch einer Schule unterrichten zu können!