Kleine Schule – Großes Engagement
 
head_internat privatschule grovesmuehle_schuelerhead_internat privatschule grovesmuehle_mikroskop oberstufehead_Gilde-Grovesmühle_Tango_Aus dem Fenster
   
Sie sind hier: Home

Erfahrungen und Empfehlungen unserer Schüler

 

 

Felix Malich - Klasse 8 (2012)

Ich heiße Felix, und ich gehe gerne in die Groves, weil es total schön ist, mit so vielen Leuten zusammenzuleben, die ungefähr in meinem Alter sind. Ein Grund, weshalb ich hier gerne hingehe, ist, dass viele meiner Freunde hier zur Schule gehen. Manchmal gibt es auch Streit, aber das ist ja normal. Die Schule liegt auf dem Land, das finde ich sehr schön. Außerdem sind die Heimerzieher alle ziemlich nett, und sie bieten sehr viele Aktivitäten, wie zum Beispiel Sport, was mir als Ausgleich zur Schule total wichtig ist.

 

Karoline Vorlob -  Klasse 5a (2012)

Unser erster Schultag an der Grovesmühle Am ersten Schultag waren wir alle ganz besonders aufgeregt. Ganz viele Fragen und Gedanken schwebten uns durch den Kopf:  “Ist unsere Klassenlehrerin auch nett?”, “Sind die Schüler nett und freundlich?”, “Ärgern uns vielleicht auch welche?”, “Schmeckt das Mittagessen?”, “Ist der Klassenraum schön?”..und vieles mehr.

Dann war es endlich soweit! Unsere Eltern fuhren uns zur Schule … Als wir ankamen, warteten wir noch etwas. Nach einer Weile rief uns Frau Mehrstein, unsere Klassenlehrerin, auf. Und wieder schwirrten uns Fragen durch den Kopf:  “Der/die sieht aber nett aus.”, “Wird sie vielleicht meine Freundin?”...usw.

Dann gingen wir in unseren Klassenraum, der ganz schön geschmückt war. Es hingen vier Poster an der Wand, die Tafel war mit vielen bunten Bildern bemalt. Aber dann guckten alle sofort auf ihre Plätze. Da lagen Süßigkeiten!!! Ja, wirklich, da lagen ganz viel leckere Sachen rum und gleich daneben unser neues Lerntagebuch. Zu diesem Zeitpunkt waren wir alle sehr glücklich.

Frau Meerstein erklärte uns und den Eltern dann noch ein paar wichtige Dinge zu unserer Schule und zum Schulalltag. Und dann gingen wir in einen Raum, da konnten wir die Grovesmühle-Kleidung anprobieren.

Jetzt sollten unsere Eltern gehen, nach kurzer Zeit waren alle verschwunden. Frau Meerstein wollte uns nämlich die ganze Schule zeigen. An der Küche angekommen, spendierte uns Herr Hähnel, der Koch, Kakao und ein Stück Kuchen. Nun gingen wir wieder in unseren Klassenraum und Frau Meerstein erklärte noch mehr von der Schule und unserem Lerntagebuch.

Endlich gab es Mittag, leckere Nudeln. Als wir alle satt waren, trafen wir uns alle im Klassenraum wieder , um einen Steckbrief zu schreiben. Die hängten wir dann an die Wand. So kann jeder über jeden etwas mehr erfahren und wir lernen uns besser kennen. Ein schöner Tag ging zu Ende und wir freuten uns schon auf den nächsten.

 

Leonie, Melissa, und Theresa - Klasse 5 (2012):

Wie sieht unser Alltag in der Grovesmühle so aus ? Begleite uns einen Tag: Unsere Schule ist sehr schön, weil es hier sehr viele Plätze und Wiesen gibt, wo wir uns richtig austoben können. Dabei haben wir sehr viel Spaß!

Für jeden Charakter gibt es eine perfekte Gilde (Arbeitsgemeinschaft), wie z.B. die Reitgilde, die Gartengilde oder die Computergilde.

Die meisten Lehrer sind auch sehr nett. Sie versuchen uns den Alltag schön und auch interessant zu gestalten. Um uns zu entspannen, in den Pausen oder am Nachmittag, haben wir ein Cafe. Dort kann man ganz viel Süßigkeiten kaufen, lecker!

Die Lehrer haben mit uns Schülern über das Jahr sehr viel vor, wie z.B. Projekt- und Thementage. Das sind Tage, wo wir uns nur mit einem Thema beschäftigen, das aber ganz genau unter die Lupe nehmen.

Zum Mittagessen gibt es ganz verschiedene Mahlzeiten. So kann man sich als Vegitarier anmelden, wenn man Fleisch nicht mag. So muss niemand verhungern.

Einmal im Jahr fahren wir auf Klassenfahrt. Das gestalten die Klassenlehrer sehr schön, so dass sich jeder wohl fühlt.

Kinder und Jugendliche mit einer Lese-Rechtschreib-Schwäche können bei uns eine Therapie bekommen und haben so die Möglichkeit, sich auch in der Schule zu verbessern.

Die meisten Klassen sind gemischt, d.h. es lernen Realschüler und Gymnasialschüler zusammen. Die Klassenräume sind hell und schön und wenn wir ein hübsches Poster oder Photo haben, können wir das an der Pinnwand anbringen. So sieht alles ein bisschen lustiger und bunter aus.