Große Freude auf beiden Seiten

07.07.2022

Gemeinsam haben sie gegrillt und gebacken, alkoholfreie Cocktails gemixt, gemalt und gebastelt, gerannt und Kuchen verkauft – alle zusammen für das Dr. Janusz Korczak Kinderdorf in Rajsko / Polen.

Nun ist die Abrechnung geschafft. Der Erlös des Grovesmühler Sommerfests steht. Die Begeisterung und die Motivation der Beteiligten schlug sich auch in der Spendensumme von 7000 Euro nieder, die die Schülersprecherinnen Cicilia Rathsack und Johanna Schulze sowie Schulleiterin Ines Märkisch und Lehrerin Sina Rudolf stolz an Janusz Marszalek, dem Gründer des Kinderdorfes, überreichten. Die Freude auf beiden Seiten war riesig. Schulleiterin Ines Märkisch hatte bereits im Vorfeld mit Herrn Marszalek über die Spende gesprochen, dass diese allerdings in dieser Höhe ausfällt, hat alle überrascht. Sichtlich berührt nahm Herr Marszalek den symbolischen Scheck entgegen. Anschließend ließ er sich es nicht nehmen, sich die Grovesmühle anzuschauen. Die beiden Schülersprecherinnen führten ihn übers Gelände und erklärten die Besonderheiten der Schule. Die komplette Spende kommt zu 100 Prozent dem Kinderdorf, wo Kinder, die aus unterschiedlichen Gründen die Möglichkeit verloren haben in einer natürlichen Familie aufzuwachsen und hier ein neues zu Hause finden, zu Gute. Aktuell finden auch geflüchtete Mütter aus der Ukraine mit ihren Kindern Zuflucht im Kinderdorf.

Das „Dr. Janusz-Korczak-Kinderdorf“ wurde 1993 durch Janusz Marszalek gegründet. Es handelt sich um eine Betreuungs- und Bildungseinrichtung, welche Waisenkinder unterstützt.