Weimarfahrt 2018

27.11.2018

Weimarfahrt 2018

Anfang November begaben wir, die 10. Klassen, uns in Begleitung von Frau Broutschek, Frau Wagner und Herrn Dübner, auf eine dreitägige Studienfahrt nach Weimar.

Los ging es in Wernigerode am Bahnhof, wo wir eine ca. dreistündige Zugfahrt vor uns hatte. In Weimar angekommen bezogen wir als erstes unsere Zimmer im Hostel und packten aus. Danach ging es richtig los. Die Stadttour durch Weimar begann. Diese hatten wir in den vorherigen Wochen in kleinen Gruppen als Kurzvorträge vorbereitet. Themenschwerpunkte waren berühmte Sehenswürdigkeiten, bis hin zu verschiedenen Dichtern, die in Weimar gelebt und gewirkt haben.

Der erste Standpunkt war das Geburts-/Wohnhaus von Charlotte von Stein. Sie war die Hofdame der Herzogin Anna Amalia sowie Freundin und enge Vertraute von Goethe. Anschließend besichtigten wir, bei strahlendem Sonnenschein das Gartenhaus von Goethe in einem wunderschön angelegten Park an der Ilm. Am frühen Abend besuchten wir die Anna-Amalia Bibliothek, deren Büchersammlung als Forschungszentrum für europäische Kultur- und Literaturgeschichte gilt. Anschließend blieb genügend Zeit, um in kleinen Gruppen, das Zentrum der Stadt zu erkunden.
Am nächsten Tag ging es, nachdem Frühstück direkt mit dem Kennenlernen weiterer Sehenswürdigkeiten weiter. Neben dem Denkmal von Wieland und dem Wohnhaus von Goethe, besichtigen wir das Wohnhaus von Eckermann und natürlich das Goethe-Schiller Denkmal. Nach unserer Mittagspause ging es nachmittags mit dem Nationaltheater weiter. Darauf folgte Schillers Wohnhaus, die Herder Stadtkirche, das Christiane von Vulpius Haus und zum Schluss natürlich noch das Herzogschloss.
Den Höhepunkt bildete der Besuch des Nationaltheaters, wo wir uns die Inszenierung „Faust: die Tragödie erster Teil“ ansahen. Alle hatten sich für diesen Besuch in Schale geworfen und sich sehr schick gekleidet. Die Vorstellung war sehr schön, kostete aber die volle Konzentration der Anwesenden.

Die mit viel Kultur und Bildung gefüllte Studienfahrt ist wie im Flug vergangen, sodass wir am folgenden Tag schon die Heimreise antreten mussten - mit im Gepäck viele interessante Erlebnisse und tolle Erinnerungen.

von Antonia Schmerer, Janna Netwall und Karolin Kube