Was Schokolade mit Umweltschutz zu tun hat?

12.03.2019

Die Gute Schokolade

Im Rahmen des Indiprojekt „Umweltschutz“ hat sich Mia Abel der Klasse 5a für den Verkauf der „Die Gute Schokolade“ im Veckenstedter Landmarkt stark gemacht. Und das mit Erfolg! Seit März 2019 kann man auch in Veckenstedt „Die Gute Schokolade“ kaufen und damit Gutes tun. 

Die Indigruppe „Umweltschutz“ der Klassen 5 und 6 haben vor kurzem eine Schokoladenverkostung mit den 5. bis 8. Klassen durchgeführt. Dabei wurden drei verschiedene Vollmilchschokoladen verkostet: „Die Gute Schokolade“, „Milka“ und die Schokolade von „Gut und Günstig“ bzw. „Rotstern“. Natürlich wurden den Testern die Augen verbunden, damit diese sich ganz auf ihren Geschmack verlassen konnten. Am besten schnitt die „Die Gute Schokolade“ bei den Testern ab. Knapp die Hälfte (46 von 93) stimmten für die umweltfreundlich hergestellte Schokolade. Auch die „Stiftung Warentest“ kommt in einem Test von 25 verschiedenen Milch-Schokoladen aus allen Preissegmenten zu einem ähnlichen Ergebnis. Und das Beste: „Die Gute Schokolade“ schmeckt nicht nur gut, sondern tut Gutes.

Einzelhandelsmärkte wie Edeka, Real, Kaufland und nun auch der Veckenstedter Landmarkt machen mit dem Verkauf der Schokolade keinen Gewinn. Die Einnahmen gehen zu 100% in den Klimaschutz, eine klimaneutrale Produktion, in den fairen Handel sowie für den Weg zu Dir. Damit tut jedes Stück etwas Gutes – von neuen Bäumen bis hin zu gerechten Löhnen. Mit dem Verkauf der Schokolade konnten bereits mehr als 3 Millionen Bäume gepflanzt werden. 

Mehr über "Die Gute Schokolade" gibt es hier