Präsentationsabend zum Geschichts-wettbewerb des Bundespräsidenten

27.05.2019

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Präsentationen Geschichtswettbewerb

Ganz im Zeichen der Geschichte stand der vergangene Montagabend. Unter dem Motto „So geht´s nicht weiter. Krise. Umbruch. Aufbruch.“ fand ein Präsentationsabend zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten statt.

Neben einer Bühnenvorstellung erwartete die Besucher auch eine Ausstellung mit gelungenen Arbeiten der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler. Unter den Gästen waren neben Schülern, Eltern und Lehrer auch Politiker sowie Zeitzeugen. Nach einleitenden Worten durch Schulleiter Dr. Rolf Warnecke, richtete die Bundestagsabgeordnete der CDU Heike Brehmer ein paar Worte an die Teilnehmer und Gäste. Sie lobte in ihrer Rede die Forschungsarbeiten der Schüler, die von Motivation, Tatendrang und Forschergeist zeugen. Das Interesse an Geschichte macht auch die Summe an Beiträgen deutlich. Für sie sei es gerade in der heutigen Zeit von enormer Bedeutung, Geschichte lebendig werden zu lassen, um zu verstehen, dass nicht alle Freiheiten und Werte selbstverständlich sind. Nur wer seine Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft – unsere Zukunft, formen. Sie betonte außerdem, dass es eine große Freude sei, an dem Abend in der Grovesmühle dabei zu sein und drückt die Daumen, dass der Harz erfolgreich abschneidet.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten über sechs Monaten an ihren Arbeiten. Recherchierten im Internet, lasen Bücher und Berichte, besuchten Archive und führten Interviews mit Zeitzeugen. Sie zeigten bei der Erstellung der Arbeiten großen Einsatz und viel Engagement. Die entstandenen Arbeiten reichten dabei von Präsentationen, Facharbeiten über Plakate und Erzählungen bis hin zu Filmbeiträgen.

Die Veranstaltung wurde durch musikalische Beiträge von Schülern unter der Leitung von Musiklehrer Christian Hauf abgerundet. Der Abend rief beim Publikum große Begeisterung hervor, die mit hoher Aufmerksamkeit den Vorträgen und Filmen lauschten. Anfang Juni werden alle Teilnehmer/innen über ihr Abschneiden benachrichtigt. Wir drücken Euch ganz fest die Daumen.

Die offizielle Bekanntgabe der Preisträger Sachsen-Anhalts findet am 26. August 2019 im Kulturhistorischen Museum Magdeburg statt. Beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten handelt es sich um den größten Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland. Ziel ist es, Interesse für Geschichte zu wecken, die Selbstständigkeit zu fördern und das Verantwortungsbewusstsein zu stärken. Insgesamt beteiligten sich am Wettbewerb mehr als 5.500 Kinder und Jugendliche mit rund 2000 Beiträgen. Damit handelt es sich um die beitragsstärkste Ausschreibung seit 1993. Der Wettbewerb wird alle zwei Jahre, zu wechselnden Themen, ausgeschrieben. Insgesamt sind 550 Geldpreise zu vergeben.