Studienfahrt nach Berlin - eine Fahrt mit vielen Blickwinkeln

14.10.2019

Landschulheim Grovesmühle_Berlinfahrt_2019

Bericht von der Studienfahrt Berlin der 10. Klassenstufe im September 2019

… sich mit Fragen zur Nachhaltigkeit bei der Lebensgestaltung, zu einem zukünftigen Leben in einer digitalisierten Welt und einer Welt, in der zunehmend Maschinen, Computer und Roboter die menschliche Arbeit ersetzen, zum Umgang mit Daten, die Menschen produzieren und hinterlassen oder dem Leben in explodierenden Ballungszentren und Großstädten, zum Klimawandel, Klimaschutz und Migration auseinandersetzen,

… sich mit jüdischem Leben, Vertreibung, Exil und Ermordung der jüdischen Bevölkerung in Deutschland zur Zeit des Nationalsozialismus, dem Umgang mit Oppositionellen und politisch anders Denkenden im Überwachungsstaat DDR sowie der psychischen Folter in den Untersuchungsgefängnissen der DDR-Staatssicherheit am Ort des Geschehens mit Zeitzeugen und Historikern zu beschäftigen und sogar über Stolpersteine vor dem eigenen Hotel nachzudenken,

… sich über die Teilung Deutschlands nach Kriegsende und die Folgen der Berliner Mauer und der innerdeutschen Grenze für die deutschen Bevölkerung live am historischen Platz zu informieren,

… sich in einer simulierten Bundestagssitzung in einer Parteifraktion bei der Diskussion über einen Gesetzesentwurf zu engagieren und sogar eine Rede für oder gegen ein geplantes Gesetz im Bundestag zu halten,

… sich in einer Aufführung des Staatsballettes in einem großen Opernhaus darauf einzulassen, dass allein die Verbindung von Musik, professionellem Balletttanz und Bühnenbild die eigene Fantasie anregt und eine Handlung entstehen lassen und emotional vertiefen kann,

… sich 5 Tage und 4 Nächte in Mehrbett-Zimmern sozial verträglich miteinander einzurichten, das U-Bahn-Netz einer Großstadt zu verstehen und zu benutzen, pünktlich zu verabredeten Terminen zu versammeln und vollzählig zu erscheinen, gemeinsam im Restaurant essen zu gehen, achtsam in der Gruppe das örtliche Nahverkehrssystem zu benutzen und niemanden zu vergessen,

… all diese Kompetenzen, fächerübergreifenden Lehrplanthemen und vieles mehr haben unsere Schülerinnen und Schüler während der Studienfahrt nach Berlin im September live und direkt vor Ort üben und erfahren können. Unsere diesjährigen Höhepunkte während des thematischen Studienfahrtprogrammes waren das neu eröffnete Berliner Futurium, das Jüdische Museum Berlin, das Berliner Holocaust-Memorial, die Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen, das Schloss Cecilienhof Potsdam, Schlosspark Sanssouci und Neues Palais Potsdam, das Parlamentshistorische Bildungszentrum des Bundestages im Deutschen Dom Berlin und die Deutsche Oper Berlin.

Wer sich über Erfahrungen vom und Feedbacks zum absolvierten Berlinprogramm informieren möchte, sollte unsere Schülerinnen und Schüler der 10. Klassenstufe selbst befragen. Mir hat auch in diesem Jahr wieder das fröhliche und nette Miteinander zwischen Schülerinnen, Schülern, Lehrerinnen und Lehrern während dieser größer angelegten und thematisch breit gefächerten Studienfahrt wohlgetan - ich danke meinen Kolleginnen und Kollegen Ulrike Broutschek, Muriel Christmann, Wieland Lochmann und André Dzial für ein starkes und lebendiges gemeinsames Miteinander und ein professionelles Arbeiten im Team!

Christian Hauf, Fachbereich Musik LSH Grovesmühle