Schulhund Pelle geht in den Vorruhestand

26.07.2021

Mit Ende des Schuljahres verabschiedete sich das Landschulheim Grovesmühle von seinem liebgewonnenen Schulhund Pelle...

Für weitere Bilder bitte auf das Foto klicken

Sechs Jahre lang besuchte Katja Must regelmäßig mit ihrem Labrador Pelle die fünften und sechsten Klassen der Grovesmühle. Die hundegestützte Pädagogik sorgt nicht nur für eine bessere Lernatmosphäre, sondern verbessert auch das Sozialverhalten der SchülerInnen und hilft beim Stressabbau, besonders während Klassenarbeiten oder anderer Prüfungssituationen. Durch den Umgang stärkt sich das Selbstbewusstsein der Kinder und sie entwickeln eine positive Einstellung zur Schule. "Der Hund fordert nicht. Er erzählt nichts weiter, er bewertet nicht. Die Kinder können so sein, wie sie sind. Die Kommunikation des Hundes ist direkt und eindeutig, kennt keinen Spott und keine Vorwürfe.", so Hunde-Mama Katja Must.

Doch nach einer schweren Blasenentzündung war es Pelle zuletzt leider nicht immer möglich, sein "Wasser zu halten", erklärte Must den Vorruhestand ihres Schützlings. "Aus hygienischen Gründen können wir mit Pelle nicht mehr in die Unterrichtsräume und da wir nicht immer nach draußen ausweichen können, haben wir entschieden, Pelle in den Vorruhestand zu schicken.", so Must weiter.

Aber keine Sorge, Pelle geht es gesundheitlich wieder gut, nur leider ist er etwas "undicht." In der letzten Schulwoche stattete Pelle seiner sechsten Klasse noch einen letzten Besuch ab. Ganz uneigennützig war das natürlich nicht, denn zahlreiche Streichel- und Knuddeleinheiten warteten auf den tiefenentspannten Vierbeiner. Selbst Klassenlehrer Michael Janke spricht von Pelle als seinen "Seelenverwandten". 

Pelle wird im Unterricht nicht nur als treuer Begleiter fehlen, sondern auch bei zahlreichen Experimenten, bei denen er oft im Mittelpunkt stand. Praxis leben wird an der Grovesmühle seit jeher großgeschrieben und so wurde beispielsweise seine Laufgeschwindigkeit ermittelt oder die Größe einer für ihn passenden Transportbox errechnet.

Zum Abschied hatte Katja Must eine kleine Fotocollage für alle Kinder mit - eine wirklich schöne Erinnerung an einen ganz besonderen Freund, der den Unterricht an der Grovesmühle auf so vielfältige Weise bereichert hat.

Wir sagen DANKE und lass' es Dir gutgehen, lieber Pelle!