Wohnen im Internat

Wohnen im Internat

Das pädagogischen Konzept der Ganzheitlichkeit und Vielfältigkeit wird auch im Internat umgesetzt. Wir sind darauf bedacht, dass unsere SchülerInnen einerseits klare Strukturen und Regeln, andererseits Förderung und Freiräume erleben können. Kinder und Jugendliche finden in der Grovesmühle ein zweites Zuhause. Sie schätzen die herzliche und persönliche Betreuung, aber auch den strukturierten Alltag, die vielfältigen Freizeitangebote und gemeinsamen Aktivitäten. Gemeinsam werden Erfolge gefeiert, Heimweh bekämpft und bei Liebeskummer getröstet. Unsere Erzieher sind dabei nicht nur erster Ansprechpartner für die Kinder und Jugendlichen, sondern haben auch immer ein offenes Ohr für Eltern und Erziehungsberechtigte.

Unsere Internatsfamilien bestehend aus 6-12 Kinder und Jugendlichen unterschiedlichen Alters, die zusammen mit ihrem Betreuer auf einem Flur wohnen. Einmal in der Woche findet ein sogenannter „Heimfamilienabend“ statt. Hier wird gemeinsam gekocht, gespielt oder eine andere Aktivität unternommen. Innerhalb der Heimfamilie übernehmen die Älteren Verantwortung für die Jüngeren, wie dies auch in einer Familie üblich ist, sodass Selbst- und Fremdverantwortung gestärkt werden. Das intensive Zusammenleben und der respektvolle Umgang miteinander stärkt zudem die Kooperationsfähigkeit jedes einzelnen.

Jeder SchülerIn wohnt in einem Ein- oder Zweibettzimmer, in letzterem mit einem gleichaltrigen MitschülerIn. Die Zimmer können nach Absprache frei gestaltet werden. Ziel ist es, dass sich die Kinder und Jugendlichen wohlfühlen. Dabei ist jeder für die Ordnung und Sauberkeit auf den Zimmern mitverantwortlich. In jedem Wohnbereich steht außerdem ein Aufenthaltsraum zur Verfügung, der zum gemeinsamen Spielen, Lesen, Quatschen oder Fernsehen genutzt werden kann.

Wohnen im Internat Grovesmühle
Wohnen im Internat Grovesmühle
Wohnen im Internat Grovesmühle

Ein typischer Tag im Internat

Frühstück

7:15 – 7:40 Uhr 

Nach dem gemeinsamen Frühstück geben die Internatsbetreuer organisatorische Hinweise zum Tag bekannt.

Unterricht

08:00 Uhr - 16:00 Uhr (Mittwoch & Freitag bis 14:00 Uhr)

Täglich gibt es von 13:30 Uhr bis 14:00 Uhr für alle Schülerinnen und Schüler - auch für die Tagesschüler - eine Kommunikationszeit für die Gespräche mit Lehrerinnen und Lehrern.

 

Silentium

Montag, Dienstag, Mittwoch, Sonntag

Im Silentium bereiten sich die Schülerinnen und Schüler auf den Unterricht vor. In dieser Zeit stehen Internatsbetreuer hilfreich zur Seite.

Abendessen

18:45 Uhr - 19:15 Uhr

Beim gemeinsamen Abendessen wird der bisherige Tag besprochen und die Freizeit geplant. Ganz besonders gespannt sind die Internatsschüler auf den Dienstag: Hier bereitet die Koch-Gilde unter Anleitung des Chefkochs Gerold Hänel wöchentlich ein Überraschungsmahl für ihre Mitbewohner!

Gilden im Internat

 

Unsere abwechslungsreichen Internatsgilden finden zum größten Teil nach dem Abendessen und am Wochenende statt.

Nachtruhe

 

Ein gemeinsames Leben bedeutet auch gegenseitige Rücksichtnahme.
Damit jeder ausreichend Ruhe und Schlaf findet, gibt es - nach Alter gestaffelt - festgelegte Nachtruhezeiten:

11 - 12 Jahre - 20:30 Uhr
13 - 14 Jahre - 21:00 Uhr
15 - 16 Jahre - 21:30 Uhr
ab 17 Jahre - 22:00 Uhr

Alle 14 Tage am Wochenende und in den Schulferien ist die Heimreise der InternatsschülerInnen vorgesehen. Uns ist es wichtig, dass der Bezug zum Elternhaus, zur Familie und Freunden besteht, gefestigt und gefördert wird. In manchen Fällen lässt sich jedoch aufgrund der Berufstätigkeit der Erziehungsberechtigten oder aufgrund der Entfernung die Heimreise nicht realisieren. In diesen Situationen können wir auch eine zusätzliche Betreuung an den Wochenenden realisieren beziehungsweise Sie bei der Suche nach geeigneten Freizeit- oder Ferienaktivitäten unterstützen.

An den Internatswochenenden gibt es ein buntes und abwechslungsreiches Wochenendprogramm. Sonntags kann bis 10:00 Uhr ausgeschlafen werden, anschließend wird gemeinsam mit allen Bewohnern gebruncht. Danach geht es um 12 Uhr zum Konvent. Hier haben alle Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit ihr Internatsleben aktiv zu besprechen. Sorgen und Nöte aber auch Kritik und Anregungen können hier kommuniziert werden. Nach einem abschließenden Silentium wird der Sonntagnachmittag zur Freizeit genutzt.

Die Menschen in der Grovesmühle

Lehrer, Erzieher und Sozialpädagogen betreuen die SchülerInnen, doch was wären wir ohne unsere Mitarbeiter in der Verwaltung, unsere Hausmeister und Handwerker, unsere Reinigungskräfte und unser Küchenteam. 

Das Herz der Grovesmühle ist das tolle Team, welche das Leben an und in der Internatsschule zu etwas Besonderen machen.

zu den Stellenangeboten