Umdenken bedeutet nachhaltig denken

22.10.2020

Aktuelle Indi-Projekte

Bild anklicken für weitere Fotos

Umdenken bedeutet nachhaltig denken – etwas, was wir als besonders wichtig empfinden und was vor allem in unserem Indi-Unterricht großgeschrieben wird. Von Shampoo Bars selber machen über gesundes Knuspermüsli zu veganen Fruchtgummis bis hin zu aus alten T-Shirts recycelten Stoffbeuteln... Bezugnehmend auf die jüngsten Projekte, möchten wir Euch diese kurzen Anleitungen zum Selbermachen an die Hand geben. Viel Spaß!

Shampoo Bars selber machen

Feste Shampoos überschwemmen den Markt und wir finden’s spitze. Weniger Plastik, rein natürliche Inhaltsstoffe, aber im Vergleich eben doch recht teuer zur herkömmlichen Flüssigseife oder Shampoo. Also haben wir uns gedacht, das können wir doch selbst. Gesagt, getan!

So geht’s:

Zunächst haben wir 50g Sheabutter (wahlweise auch Kakaobutter) im Wasserbad geschmolzen. Hinzu gibt man anschließend 100g natürliches Tensid Sodium, 100g Speisestärke, Lebensmittelfarbe und ätherische Öle je nach Belieben. Das Ganze muss man ordentlich zusammen vermischen, etwas abkühlen lassen und danach gut durchkneten. Die homogene, durchgeknetete Masse wird dann nur noch in Silikonförmchen gedrückt und für 24 h ausgehärtet. Fertig ist die selbstgemachte Seife!

 

Knuspermüsli

Mit einem köstlichen Knuspermüsli in den Tag zu starten gehört für viele zu ihrer morgendlichen Routine. Es schmeckt gut, ist flexibel in der Zubereitung, denn ob mit Milch, auf Joghurt oder als Topping auf eine Fruchtbowl – es passt einfach immer. ABER in industriell gefertigten Produkten steckt oft ungeheuer viel Zucker und Zusatzstoffe. Wie man das mit einer gesünderen, selbst zubereiteten Alternative umgehen kann, verraten wir Euch hier…

So geht’s:

Man benötigt lediglich 8 Esslöffel Sonnenblumenöl, 8 Esslöffel Honig und 500g Haferflocken.

Stelle den Herd auf die höchste Stufe und gib Haferflocken, das Öl und den Honig, Agavendicksaft oder Rohrohzucker als vegane Variante in eine Pfanne. Wichtig ist, dass die Masse beständig umgerührt werden muss, damit es nicht klumpt und festbackt.

Nach ca. 10 Minuten fängt der Honig beziehungsweise der Zucker an zu karamellisieren. An diesem Punkt sind wir im Grunde schon fast fertig. Gebt das Müsli zum Abkühlen in eine Schüssel oder auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Wenn es kalt geworden ist, kann man es in ein haushaltsübliches Mehrwegglas füllen.

Verfeinern kannst du dein Knuspermüsli noch mit Nüssen, getrockneten Bananenchips oder anderen Trockenfrüchten.

 

Aus T-Shirt wird Beutel

 

Wer kennt’s nicht? Man räumt den Kleiderschrank auf und es finden sich immer Teile, die man eigentlich nicht mehr trägt. Man kann unbeschädigte Kleidung natürlich immer in die Kleiderspende geben, aber manchmal kann man sich ja von einem alten T-Shirt nicht so richtig trennen, weil man es vom Festival vor fünf Jahren hat oder irgendwie das Design mag. Auch dafür haben wir eine passende Idee...

So geht’s:

Schnapp Dir ein altes T-Shirt, eine scharfe Schere und beginne damit, das Shirt vor dir auszubreiten.

Schneide dann den Kragen oder den Ausschnitt sowie die Ärmel ab, so dass du oben eine Art Henkel hast. Nun schneidest du den unteren Rand in 10cm lange Streifen und lässt zwischen den Fransen ca. 1cm Platz. Verknote jetzt die Streifen so miteinander, dass unten möglichst keine Lücken entstehen.

Der dadurch entstandene Beutel passt garantiert in jede Handtasche oder Rucksack und ist zudem auch noch frei von Plastik und definitiv auch stylisher! Übrigens kannst du ihn auch prima als Turnbeutel nutzen.

 

Vegane Fruchtgummis

Manchmal hat man einfach Appetit auf etwas Süßes, wenn da das schlechte Gewissen nicht wäre... Mit diesem einfachen Rezept machst Du dir künftig einen kleinen süßen Snack für Zwischendurch OHNE, dass Du ein schlechtes Gewissen haben musst! ;)

Was man dazu braucht:

  • ca.5g Agar-Agar
  • 80 ml Wasser
  • 100g Rohrzucker
  • 100 ml Fruchtsirup nach Wahl (z.B. Himbeersirup)
  • 1 EL Zitronensaft

So geht’s:

Zuerst haben wir 5g Agar-Agar (pflanzliches Geliermittel) in einem Glas mit 50ml Wasser vermischt und es für 15min quellen lassen. Als nächstes erhitzten wir das Gemisch in einem Wasserbad. Während des Erhitzens geben wir eine Mixtur aus 100g Zucker und 30ml Wasser hinzu und auch das Zuckerwasser lassen wir einige Minuten köcheln. Anschließend fügt man 100ml Himbeersirup zum AGAR-AGAR-Gemisch hinzu und lässt dieses wieder ein paar Minuten köcheln. Zum Schluss gibt man die fertige Flüssigkeit in Förmchen und lässt diese nur noch fest werde. Guten Appetit!